Konzeption & Visualisierung im analogen und digitalen Bereich.



WICHTIGER HINWEIS ZUM THEMA KÜNSTLERSOZIALKASSE

 

Das am 01.01.1983 in Kraft getretene Künstlersozialversicherungsgesetz (KSVG) bietet selbstständigen Künstlern und Publizisten sozialen Schutz in der Renten-, Kranken- und Pflegeversicherung. Wie Arbeitnehmer zahlen sie nur etwa die Hälfte der Versicherungsbeiträge; die andere Beitragshälfte trägt die Künstlersozialkasse (KSK).

Die für die Finanzierung erforderlichen Mittel werden aus einem Zuschuss des Bundes und aus einer Künstlersozialabgabe der Unternehmen finanziert, die künstlerische und publizistische Leistungen in Anspruch nehmen und verwerten (Verwerter). Seit dem Inkrafttreten des KSVG ist praktisch für jede Inanspruchnahme künstlerischer oder publizistischer Leistungen durch einen Verwerter eine Sozialabgabe zu zahlen. Dabei spielt es keine Rolle, ob der/die KünstlerIn nun über die KSK versichert ist oder nicht.

 

Kurz um:  Auftraggeber, die regelmäßig von mir künstlerische Tätigkeiten im Bereich Grafik-, Webdesign, etc. in Anspruch nehmen, sind dazu verpflichtet, einen Bemessungsbeitrag in Höhe von aktuell 4,8% ( 2018: 4,2% ) des Auftrags-Wertes (netto) an die Künstlersozialkasse abzuführen, sobald das Jahresvolumen 450,00 € überschreitet. Nicht betroffen sind private Auftraggeber.

Weitere Informationen zur Künstlersozialabgabe finden Sie auch unter folgendem Link:
http://www.kuenstlersozialkasse.de/unternehmen-und-verwerter/kuenstlersozialabgabe.html

 

Sollten Sie dennoch Fragen zum Thema Künstlersozialkasse (KSK), speziell in Bezug auf die Künstlersozialabgabe haben, steht Ihnen das KSK-Service-Center unter +49 4421 97 340 51 500 (Montag bis Freitag von 9:00 - 16:00 Uhr) zur Verfügung. Auskunft erhalten Sie aber auch über Ihren Steuerberater.

 

Stand: 9/2017

 

»Konzeption & Visualisierung im analogen und digitalen Bereich«

 

Daniel Knoth • Wetzelstr. 12 • 96047 Bamberg

Tel. 0 951 - 16 09 94 25

 

      

 

 

© 2016 - 2017 KNODAN • Alle Rechte vorbehalten.

*Pflichtangabe

Sendevorgang  …

Fehler! Bitte versuchen
Sie es noch einmal.

Senden erfolgreich!